Von:

Die finale Staffel!

Staffel 11

Zu Beginn der elften und finalen Staffel hat die Corona-Pandemie Chicagos Southside fest im Griff. Familienpatriarch Frank (William H. Macy) fürchtet, dass die grassierende Arbeitslosigkeit die Gentrifizierung seines Stadtteils beschleunigen wird. Zugleich spürt er, dass sein fortgeschrittenes Alter und Jahrzehnte des Drogenkonsums allmählich ihren Tribut fordern. Und das bedeutet: Franks ältester Sprössling Lip (Jeremy Allen White) muss sich darauf vorbereiten, eher früher als später zum neuen Oberhaupt des Gallagher-Clans zu werden. Bei Ian (Cameron Monaghan) und Mickey (Noel Fisher) hängt dagegen schon kurz nach der Hochzeit der Haussegen schief. Die beiden sind sich uneins, wer welche Aufgaben im Haushalt übernimmt - und ein Kompromiss droht an der Sturheit der beiden zu scheitern. Ians Schwester Debbie (Emma Kenney) dagegen ist nach einigen Irrungen und Wirrungen auf dem besten Wege, ihre eigenen Bedürfnisse und ihre Rolle als alleinerziehende Mutter unter einen Hut zu bringen. Auch für Carl (Ethan Cutkosky) scheinen gute Zeiten anzubrechen: Sehr zum Leidwesen von Frank lässt er sich zum Streifenpolizisten ausbilden. Doch Carls Enthusiasmus wird auf die Probe gestellt, als sein direkter Vorgesetzter seine Nachbarn und Freunde zu drangsalieren beginnt. Auch Kev (Steve Howey) und V (Shanola Hampton) stecken in der Klemme: Ihre Bar müssen sie aufgrund der Pandemie schließen, und der Einstieg ins Marihuana-Business erweist sich als schwieriger als erhofft. In der Hauptrolle der Emmy-prämierten Dramedy glänzt Oscar-Nominee William H. Macy (“Fargo“). Hinzu kommen weitere exzellente Darsteller wie Emma Kenney (“Boardwalk Empire“), Jeremy Allen White (“Bad Turn Worse“).

00:30