Mrs. America

ab 12ab 12

Dienstag, 21.00

Gleichberechtigung? Nicht mit Cate Blanchett aka Phyllis Schlafly!

Staffel 1
01:00

Nächste Sendetermine

  1. Sonntag, 4. Oktober um 20.00

    Phyllis & Fred & Brenda & Marc (E05 - S01)

  2. Dienstag, 6. Oktober um 21.00

    Jill (E06 - S01)

  3. Dienstag, 6. Oktober um 22.50

    Jill (E06 - S01)

Inhalt

Anfang der 1970er Jahre einigen sich in den USA Republikaner und Demokraten auf die Zustimmung zum sogenannten "Equal Rights Amendment" (ERA), einem Verfassungszusatz, mit dem die rechtliche Gleichstellung von Männern und Frauen festgeschrieben werden soll. Als erbittertste Gegnerin des Gesetzesvorhabens erweist sich die konservative Publizistin und Aktivistin Phyllis Schlafly (Cate Blanchett). Auf der anderen Seite des politischen Spektrums stehen eine Reihe prominenter Feministinnen, die sich vehement für das ERA und damit eine Stärkung der Rolle der Frau in der amerikanischen Gesellschaft einsetzen. Vor diesem historischen Hintergrund widmet sich die Serie bis heute brisanten Fragen zu den Themen Abtreibung, gleichgeschlechtliche Ehe und sexuelle Belästigung. Dabei sind die zum größten Teil an realen Personen orientierten Figuren in "Mrs. America" nicht etwa bloße Stichwortgeber ihrer jeweiligen politischen Agenda, sondern glaubhafte Menschen voller Stärken und Schwächen. Für die hohe Qualität der Miniserie bürgt u.a. eine erstklassige Besetzung: Neben der zweifachen Oscar- und Golden-Globe-Preisträgerin Cate Blanchett spielen unter anderem Rose Byrne ("I Am Mother"), Uzo Aduba ("Orange Is the New Black") und Margo Martindale ("Downsizing") mit. Als Gaststars sind beliebte Seriengesichter wie Sarah Paulson ("American Horror Story"), James Marsden ("Dead to Me"), John Slattery ("Mad Men") und Adam Brody ("O.C., California") zu sehen. Als Executive Producers sind u.a. die Emmy Award-Preisträgerin Dahvi Waller ("Mad Men") und Oscar-Nominee Stacey Sher ("Django Unchained") an Bord.

Clips

Episoden

Staffel 1
  • 1

    Phyllis

    +

    Republikaner und Demokraten einigen sich Anfang der 1970er Jahre im US-Kongress auf die Zustimmung zum sogenannten "Equal Rights Amendment", einem Verfassungszusatz, mit dem die rechtliche Gleichstellung von Männern und Frauen festgeschrieben werden soll. Doch die notwendige Zustimmung der US-Bundesstaaten ist alles andere als sicher. Als erbittertste Gegnerin des Gesetzesvorhabens erweist sich die konservative Publizistin und Politaktivistin Phyllis Schlafly (Cate Blanchett), die prompt eine gründet.

  • 2

    Gloria

    +

    Die Zukunft des ERA-Verfassungszusatzes, der die Gleichstellung von Frau und Mann festschreiben soll, ist weiter ungewiss: Die konservative Aktivistin Phyllis Schlafly (Cate Blanchett) organisiert den Widerstand als politische Graswurzelbewegung und verzeichnet erste Erfolge. Auch die Gegenseite, angeführt von Feministinnen der zweiten Welle, ist keineswegs untätig: Gloria Steinem (Rose Byrne), Herausgeberin des feministischen Magazins "Ms.", wird mit der Kongressabgeordneten Bella Abzug (Margo Martindale) zur Begründerin der liberalen Gegenbewegung "National Women's Political Caucus".

  • 3

    Shirley

    +

    Shirley Chisholm (Uzo Aduba) schreibt 1972 Geschichte: Sie ist die erste Afroamerikanerin, die die US-Präsidentschaft anstrebt - und fest entschlossen, das aufreibende Kandidatenrennen bis zum Nominierungsparteitag der Demokraten durchzuhalten. Gloria Steinem (Rose Byrne), die sich auf dem Parteitag für das Recht auf Abtreibung stark macht, erleidet einen Rückschlag. Phyllis Schlafly (Cate Blanchett) will ihre "Stop ERA"-Bewegung zur landesweiten Organisation ausbauen. Dabei hadert sie mit der Frage, ob und wie sie offen rassistisch agierende Mitglieder aus den Südstaaten integrieren kann.

  • 4

    Betty

    +

    1973: Phyllis Schlaflys (Cate Blanchett) antifeministische "Stop ERA"-Bewegung wächst und findet in den Medien immer mehr Beachtung. Der prominenten feministischen Autorin und Aktivistin Betty Friedan (Tracey Ullman) lässt das keine Ruhe: Gegen den Rat ihres Umfelds beschließt sie, Schlafly in einer Debatte an der Illinois State University herauszufordern. Zunächst scheint es, als könne Friedan die intellektuelle Unredlichkeit von "Stop ERA" souverän entlarven. Doch angesichts von Schlaflys persönlichen Angriffen verliert Friedan schließlich die Beherrschung.

  • 5

    Phyllis & Fred & Brenda & Marc

    +

    Das prominente feministische Ehepaar Brenda (Ari Graynor) und Marc Feigen-Fastea (Adam Brody) trifft in einer TV-Debatte auf die konservativen Aushängeschilder der "Stop ERA"-Bewegung, Phyllis (Cate Blanchett) und Fred Schlafly (John Slattery). Während die Partner vor der Kamera ein Team bilden, sieht es hinter den Kulissen weniger harmonisch aus: Brenda fühlt sich zu Frauen hingezogen und hält nur aufgrund ihrer Schwangerschaft an der Ehe fest. Fred dagegen hadert mit Phyllis' Entschluss, sich für ein Jurastudium einzuschreiben, statt an der Rolle der glücklichen Hausfrau und Mutter festzuhalten.

    Aktuell
    Sonntag, 4. Oktober um 20.00
    Auf FOX
  • 6

    Jill

    +

    1976: Vor dem Hintergrund des republikanischen Nominierungsparteitags organisiert Jill Ruckelshaus (Elizabeth Banks), die sich als feministische Republikanerin für das Recht auf Abtreibung und den ERA-Verfassungszusatz einsetzt, den parteiinternen Widerstand gegen Phyllis Schlaflys (Cate Blanchett) "Stop ERA"-Bewegung. Schlafly versucht unterdessen, ihre Seite zu stärken, indem sie sich mit einer Organisation verbündet, die sich vehement gegen Abtreibungen und gegen die Lesben- und Schwulenbewegung positioniert hat.

    Aktuell
    Dienstag, 6. Oktober um 21.00
    ab 12ab 12
    Auf FOX
    Aktuell
    Dienstag, 6. Oktober um 22.50
    ab 12ab 12
    Auf FOX
  • 7

    Bella

    +

    1977: Nachdem ihre Kandidatur für einen Senatssitz gescheitert ist, wird Bella Abzug (Margo Martindale), Mitbegründerin der feministischen Bewegung "National Women's Political Caucus", von Präsident Jimmy Carter als Leiterin der ersten Nationalen Frauenkonferenz in den USA eingesetzt. Phyllis Schlafly (Cate Blanchett) und ihre konservative "Stop ERA"-Organisation will die Konferenz als Forum nutzen, um auf ihre eigenen Anliegen aufmerksam zu machen.

    Aktuell
    Dienstag, 13. Oktober um 21.00
    ab 12ab 12
    Auf FOX
    Aktuell
    Dienstag, 13. Oktober um 22.50
    ab 12ab 12
    Auf FOX
  • 8

    Houston

    +

    Die "Stop ERA"-Aktivistinnen Alice (Sarah Paulson), Rosemary (Melanie Lynskey) und Pamela (Kayli Carter) sind am Ziel: Als Teilnehmerinnen der "National Women's Conference" in Houston sollen sie ihre konservative Agenda verteidigen und einer ganzen Reihe prominenter Feministinnen die Stirn bieten. Dabei muss das Trio jedoch ohne die redegewandte Phyllis Schlafly (Cate Blanchett) auskommen. Insbesondere Alice ist von der Vielzahl für sie neuartiger Ansichten überwältigt und beginnt, an ihren eigenen Ansichten zu Frauenrechten und Feminismus zu zweifeln.

    Aktuell
    Dienstag, 20. Oktober um 21.00
    ab 12ab 12
    Auf FOX
    Aktuell
    Dienstag, 20. Oktober um 22.35
    ab 12ab 12
    Auf FOX
  • 9

    Reagan

    +

    Nach dem Ende der "National Women's Conference" üben Gloria Steinem (Rose Byrne), Bella Abzug (Margo Martindale) and Jill Ruckelshaus (Elizabeth Banks) Druck auf das Weiße Haus aus. Der Präsident soll dafür sorgen, dass den Ergebnissen der Konferenz Folge geleistet und die Rolle der Frau in der amerikanischen Gesellschaft gestärkt wird. Im Jahr 1980 unterstützt Phyllis Schlafly (Cate Blanchett) den konservativen Präsidentschaftskandidaten Ronald Reagan in dessen Wahlkampf. Sie macht sich Hoffnungen, bei einem Sieg Reagans in dessen Kabinett berufen zu werden.

    Aktuell
    Dienstag, 27. Oktober um 21.00
    ab 12ab 12
    Auf FOX
    Aktuell
    Dienstag, 27. Oktober um 22.40
    ab 12ab 12
    Auf FOX