Alive and Kicking

ab 12ab 12
© Telefónica Audiovisual Digital SLU
Alive and Kicking

Inhalt

“Alive and Kicking“ erzählt die Geschichte einer Gruppe von Jugendlichen, die anders sind als andere. Dabei haben sie die gleichen Wünsche und träumen die gleichen Träume wie ihre Altersgenossen. Doch Mickey (Álvaro Requena), Yeray (Marco Sanz), Samuel (Aitor Valadés) und Guada (Sara Manzano) leben in einer geschlossenen psychiatrischen Klinik auf der Insel Menorca - und sie haben genug davon. Deshalb sind sie fest entschlossen, ihrem Alltag aus strengen Regeln, langwierigen Therapiesitzungen und heftigen Medikamenten zu entfliehen. Irgendwie haben sie das Gefühl: Nicht sie selbst sind krank und verrückt, sondern die Gesellschaft. Tatsächlich gelingt den Freunden die Flucht und sie machen sich auf den Weg quer durch Europa. Doch ihre Verfolger sind ihnen auf den Fersen. Werden die Ausreißer ihr Ziel Ischia erreichen? Fest steht: Dieses Abenteuer verändert nicht nur sie, sondern alle, denen sie begegnen. Die Story von “Alive and Kicking“ basiert auf wahren Begebenheiten und stammt von dem Bestsellerautor und Filmemacher Albert Espinosa, der in Deutschland vor allem durch die Vorlage zu “Club der roten Bänder“ bekannt wurde. Jede einzelne Folge von “Los Espabilados“, so der spanische Originaltitel von “Alive and Kicking“, rückt eine der Figuren in den Fokus, so dass jeder Jugendliche einmal zum Protagonisten wird. Auf diese Weise erhält das Publikum spannende Einblicke in eine jeweils eigene Welt. Zudem wird deutlich: Ganz gleich ob Mickey, Yeray oder Guada - jeder von ihnen ist mehr als der Patient oder die Patientin einer Psychiatrie. Die Serie nähert sich ihnen mit größtem Respekt und begleitet sie auf höchst einfühlsame Weise auf ihrer individuellen Reise ins Leben.

Episoden

Staffel 1
  • 1

    Liebe dein Chaos

    +

    Mickey (Álvaro Requena), Samuel (Aitor Valadés) und Guada (Sara Manzano) gehören zu einer Gruppe von Jugendlichen, die in einer geschlossenen psychiatrischen Klinik leben. Strenge Regeln, Therapiesitzungen und die Einnahme von Medikamenten bestimmen ihren Alltag. Hinzu kommt die eigentlich nicht angemessene Behandlung durch den Arzt Dr. Del Álamo (Alex Brendemühl). All das geht Mickey und seinen Freunden mächtig gegen den Strich. Sie sind fest entschlossen, die Klinik zu verlassen. Dann taucht der Neuankömmling Yeray (Marco Sanz) auf. Er ist ein Soziopath. Jetzt geht der Ärger erst richtig los.

  • 2

    Such nicht, lass dich finden

    +

    Die jugendlichen Insassen der psychiatrischen Klinik verlassen die Anstalt und setzen mit einer Fähre von Menorca nach Barcelona über. Um nicht entdeckt zu werden, finden sie an Bord Mittel und Wege, sich unauffällig zu verhalten. Derweil wendet sich Dr. Del Álamo (Alex Brendemühl) an Izan (Miki Esparbé). Dieser ist darauf spezialisiert, jugendliche Ausreißer wieder aufzuspüren. Mickey (Álvaro Requena) lernt währenddessen einen Mr. George kennen. Die beiden schließen Freundschaft. Der alte Mann merkt zwar, dass sich Mickey auf der Flucht befindet, aber er scheint den Jungen zu verstehen.

  • 3

    Keine Angst vorm Leben, nichts haut uns um!

    +

    In Barcelona kommt Mickey (Álvaro Requena) zu dem Schluss, dass es das Beste wäre, nach Ischia weiterzuziehen. Dort lebt nämlich sein Bruder. Guada (Sara Manzano) ist bereit mitzukommen, doch vorher möchte sie ihre Großmutter in einem Krankenhaus besuchen. Sam (Aitor Valadés) will sie begleiten, während Yeray (Marco Sanz) seinen eigenen Weg gehen will. Doch es kommt dann doch ein wenig anders. Auf der berühmten Rambla zeigt Mickey den anderen, dass er Talente als Dieb hat. In der Zwischenzeit hat Izan (Miki Esparbé) herausgefunden, dass die Kids in Barcelona sind.

  • 4

    Mit Speck fängt man Mäuse

    +

    Die Kids machen sich auf den Weg zur französischen Grenze. Sam (Aitor Valadés) überredet Mickey (Álvaro Requena), einen kurzen Stopp in seiner Heimat Peralda einzulegen. In der Zwischenzeit kann Lucas (Héctor Pérez) den Verfolger Izan (Miki Esparbé) dazu überreden, ihn nicht direkt ins Krankenhaus zurückzuschicken. Auch Mr. George schaltet sich ein. Derweil haben die anderen bei Sam Zuhause jede Menge Spaß: Sie trinken mit Medikamenten versetzte Cocktails und toben im Swimming-Pool. Dabei bemerken sie, dass im Nachbarhaus ebenfalls eine Party läuft. Sie laden sich selbst ein - und das hat Folgen.

  • 5

    Ein Lächeln gegen Fäuste

    +

    Die Reise geht weiter und die flüchtigen Kids besteigen einen Zug. Nur Yeray (Marco Sanz) will wieder seinen eigenen Weg gehen. Wegen der Party befinden sich Sam (Aitor Valadés) und Izan (Miki Esparbé) unterdessen auf einer Polizeistation. Dabei wird deutlich, dass Sam große Angst vor seinem Vater hat. Izan will ihn dazu bringen, ihm den Aufenthaltsort der anderen zu verraten. In jedem Fall hat die Polizei bald herausgefunden, wo sie sind. Nun soll der Zug aufgehalten werden. Sam könnte seine Freunde retten, wenn er Izan vertraut. Die Zeit wird knapp. Werden sie es schaffen, den Verfolgern zu entkommen?

  • 6

    Wenn du die verletzt, die du einmal geliebt hast, wirst du darun

    +

    Mickey (Álvaro Requena), Lucas (Héctor Pérez) und Guada (Sara Manzano) versuchen, per Anhalter weiterzukommen. Sie sind kurz davor aufzugeben, als die Truckerin Verena anhält. Sie könnte tatsächlich ihr Schutzengel sein, der sie nach Ischia bringt. Inzwischen befindet sich Yeray (Marco Sanz) in einem französischen Dorf. Es beginnt zu regnen und er sucht Schutz in einem scheinbar verlassenen Haus. Hier trifft er seinen eigenen Engel, Twist: Schon bald wird er allerdings erneut von der Polizei aufgespürt und muss fliehen.

  • 7

    Hab keine Angst, der Mensch zu sein, zu dem du geworden bist

    +

    Die Gruppe hat es tatsächlich bis nach Ischia geschafft. Ein Freund von Verena hat sie mit dem Flugzeug dorthin gebracht. Zu ihrer Überraschung ist Izan (Miki Esparbé) bereits vor Ort. Lucas (Héctor Pérez) versucht, zwischen beiden Seiten zu vermitteln. Schließlich einigen sie sich: Sie dürfen David treffen und dann soll Izan sie wieder zurückbegleiten. Obwohl sie zunächst ziemlich skeptisch sind, akzeptieren sie das Angebot. Nach der Rückkehr hat sich unglaublich viel getan. Mickey (Álvaro Requena) und seine Freude sind nicht mehr dieselben. Die Reise hat sie von der Last der Vergangenheit befreit.